Manifestiere Deinen Körper neu - 28.02., 21.03.2022

Tritt ein in den Heilraum des Seins. An zwei Abenden wirst Du Dir Deiner alten Muster, Glaubenssätze, Interpretationen, usw. bewusst und entscheidest Dich, sie loszulassen und sie wie einen alten Mantel einfach auszuziehen.

 

Wir lassen an beiden Abenden Heilenergien einfließen, welche stark aus dem Feld des Heils und der Urliebe wirken. Dadurch geschehen eine Anhebung und Öffnung des eigenen Heilseins. Gerne kannst Du Dich vorab freudvoll darauf einschwingen.

 

In diesem Heilraum wirst Du erfahren, wie Du all Dein Gelerntes, Erfahrenes, Ansichten und Gedankenmuster ablegen kannst und Dich für die Ur-DNA öffnest. Vertraue Deinem Körper und lasse das Urwissen und das Urheil einfließen und aus Dir heraus wirken. Wisse, Du bist heil. Bade Dich in der Essenz Deines Heilkörpers.

 

Du erhältst Unterlagen und Aufnahmen der beiden Abende, damit Du die Heilsession und das Wissen in Dir wirken lassen und genießen kannst.

 

 

1. Teil:   

Montag, 28.02.2022, um 20:00 Uhr

"Ziehe Deinen alten Mantel aus"

2. Teil:   

Montag, 21.03.2022, um 20:00 Uhr

"Wirke im Fließen im Urwissen Deiner Ur-DNA"

 

 

Anmeldung:                         

Gerne kannst Du Dich per E-Mail für diesen Kurs anmelden.

EUR 222,00 incl. Unterlagen und Aufnahmen Mit der Überweisung des Betrages ist Deine Teilnahme gesichert.

Technische Voraussetzungen:  

Die zwei Abende finden via Zoom statt. Ich sende ein paar Stunden vor Beginn per

E-Mail den Einladungslink. Bitte checke vorsichtshalber auch Deinen Spam-Ordner.

Internetfähiges Endgerät (Handy, Laptop und wenn vorhanden, Kopfhörer)

 

Freue Dich auf den Heilraum. Ich bitte Dich, an diesen Tagen keinen Alkohol zu konsumieren, um völlig bei Dir anzukommen bzw. in Dir zu bleiben. Achte, dass Du an diesen beiden Abenden ungestört bist und nicht abgelenkt wirst. So kannst Du Dich Dir selbst und den universellen Energien voll und ganz hingeben.

Bei Fragen rund um diese beiden Abende freue ich mich auf Deinen Anruf,

oder Deine E-Mail.

 

In Liebe, Dankbarkeit und Freude,

Barbara